Berührung mit Respekt

Die Erfolge in der Praxis sind bemerkenswert, egal ob auf der Seite der Pflegekräfte oder der der Patienten. Annette Berggötz vom Institut respectare aus Karlsruhe stellte gestern im Torgauer Kreiskrankenhaus das von ihr entwickelte gleichnamige Konzept – berühren in Pflege und Therapie vor. „Zeit für Nähe, Raum für Distanz“, so umschrieb sie in ihren einführenden Worten die richtungsweisenden Grundgedanken des Konzepts.

Es geht also darum, einen wichtigen Beitrag zu einer erneuerten Kultur der Pflege zu leisten. Pflegekräfte werden zu einer Grundhaltung des Respekts angeleitet, den zu Pflegenden gegenüber und ebenso sich selbst gegenüber. Ein Perspektivwechsel spielt dabei eine entscheidende Rolle. Mit praktischen Methoden von der Streichmassage, beispielsweise für die Hand oder den Bauch, wurde die Berührungskompetenz erweitert. In zwei Gruppen nahmen gestern zunächst Mitarbeiterinnen der Kinderstation und weitere Pflegekräfte des Torgauer Kreiskrankenhauses diese neuen Erfahrungen für sich auf. Schon jetzt steht fest, dass es eine Fortsetzung des Seminars im kommenden Jahr in Torgau geben wird.

www.torgauerzeitung.com

Jobs & Ausbildung

Interessieren Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Krankenhaus oder für eine Ausbildung im medizinischen Sektor?

Unsere Bildergalerie

Krankenhaus Video

 

Nächste Veranstaltung

27/09/17 GOLD-Update 2017 und Therapieempfehlungen bei COPD

GOLD-Update 2017 und Therapieempfehlungen bei COPD

Impfungen von chronisch kranken Patienten sowie Impfung von immunsuppremierten Patienten und aktuelle Impfempfehlungen

 

ganzen Artikel lesen

Unsere Baby-Galerie

Schauen Sie sich unsere Neugeborenen in der Babygalerie an und versenden Sie eine digitale Geburtsanzeige.

zur Baby-Galerie