Großinvestition am Krankenhaus

OA Lars Maiwald zeigt sich im Interview begeistert von neuem Angiografie-Gerät

Oberarzt Lars Maiwald bei einer Untersuchung mit dem neuen Angiografie-Gerät

Torgau. Die Geschäftsführung des Torgauer Kreiskrankenhauses hält an ihrer Strategie der standortnahen Betreuung der Bevölkerung auf höchstem Niveau konsequent fest. Jüngstes Bespiel dafür ist das hochmoderne Angiografie-Gerät, das vor wenigen Tagen in Betrieb genommen werden konnte. Die TZ sprach dazu mit Oberarzt (OA) Lars Maiwald, dem Leiter des Bereiches Angiografie.

TZ: Neue und größerer Räumlichkeiten, dazu ein hochmodernes Gerät. Was bringt das für die Patienten, für Sie und Ihr Team?

OA Maiwald: Zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei der Geschäftsführung unseres Hauses für die Großinvestition von rund 750 000 Euro bedanken. Das neue Gerät der Firma Philips bedeutet einen echten Quantensprung. Das haben wir bereits in der Testphase festellen können, die am 27. November begann. Es handelt sich um ein absoutes Spitzengerät, das erst in diesem Jahr auf einer Fachmesse vorgestellt wurde. 

Was bringt es aus Sicht des Patienten?

Ich kann an dieser Stelle nur einige Fakten aufzählen. Vorab nur soviel: Wir  sind echt begeistert!

Große Monitore liefern hervorragende Angiografie-Bilder. Eine Drei-D-Rekonstruktion von Gefäßen im gesamten Körper ist möglich (bisher nur zweidimensional). Dies hat eine deutliche Verringerung der OP-Zeit zur Folge. Außerdem sinkt die Strahlenbelastung für die Patienten enorm.  Operationen im Bereich der Halsschlagader, die Beseitigung von Aneurysmen (Aussackungen von Blutgefäßen) sowie  die Behandlung von chronischen, venösen Beckenverschlüssen oder frischen Trombosen sind möglich.

Was würden Sie noch erwähnen wollen?

Auch in der Tumorbekämpfumg haben wir jetzt noch entscheident bessere Möglichkeiten.

 Neu ist nicht nur das Gerät sondern auch eine Form der Zusammenarbeit mit den Elblandkliniken. Angiologe, Neurologe und Gefäßchirurg entscheiden somit nun gemeinsam über die effektivste Variante der Behandlung.

Ist eine Vorstellung der neuen Technik und Räumlichkeiten geplant?

Ja, für ambulante, niedergelassene Ärzte und interessierte Mediziner bietet das Torgauer Kreiskrankenhaus am 17. Januar eine Informationsveranstaltung unter anderem auch mit mit drei Fachvorträgen. Diese halten Chefarzt Dr. Torsten Fuß (Chefarzt des Elblandklinikums) OA Dr. Robert Elfers (Leiter des Gefäßzentrums Riesa) und Chefarzt Dr. Kersten Wahl vom Klinikum Bautzen. 

 

Quelle: Torgauer Zeitung

Gespräch: Frank Lehmann

Foto: Frank Lehmann

 

 

Jobs & Ausbildung

Interessieren Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Krankenhaus oder für eine Ausbildung im medizinischen Sektor?

Unsere Bildergalerie

Krankenhaus Video

 

Nächste Veranstaltung

28/11/18 Elterninformationsabend

Werdende Eltern sind herzlich eingeladen, die Räumlichkeiten der Entbindungsabteilung, des Kreißsaales sowie der Neugeborenenstation im Krankenhaus zu besichtigen.

ganzen Artikel lesen

Unsere Baby-Galerie

Schauen Sie sich unsere Neugeborenen in der Babygalerie an und versenden Sie eine digitale Geburtsanzeige.

zur Baby-Galerie