Jeder kann etwas für seine Gesundheit tun

Bereits zum dritten Mal waren die Torgauer Zeitung und ihre Partner Initiatoren und Organisatoren der Messe für Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden. Am gestrigen Sonntag erwartete die zahlreichen Besucher in der Markthalle in Torgau von 10 bis 16 Uhr ein breitgefächertes Angebot an Informationen, Unterhaltung und Beratung. An insgesamt 25 Messeständen standen die Belange der persönlichen Gesunderhaltung im Mittelpunkt.

Dabei ging es sowohl um medizinische Fragen als auch um Möglichkeiten, selbst etwas für die eigene Fitness zu tun. So war beispielsweise die Kreiskrankenhaus Torgau „Johann Kenntmann“ gGmbH mit einer ganzen Bandbreite vertreten. Das Physiotherapeutische Zentrum unter der Leitung von Monika Otto, präsentierte sich wieder mit vielen Angeboten rund um Bewegung, bot vor Ort eine Entspannungsmassage. Das Team der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin befasste sich mit dem Thema „Kinder-Unfälle und deren Vermeidung“. Die Abteilung für Frauenheilkunde beteiligte sich mit umfangreichen Informationen zum Brustzentrum und zur Urogynäkologie (insbesondere Inkontinenztherapie bei Blasenschwäche). Das Team vom Darmzentrum informierte über die Darmkrebsvorsorgebehandlung und die Nachsorge. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen gab ein Team vor Ort Auskunft über das Leistungsspektrum des Gesundheitsamtes sowie Informationen und Kontaktstellen, unter anderem zur psychosozialen Tumorberatung, HIV/AIDS-Beratung und den Selbsthilfegruppen im Landkreis.

Der Kreissportbund bot unter anderem die Möglichkeit, das Sportabzeichen für Kinder zu erwerben. Cornelia Uebel, die Ernähruns- und Gesundheitsberaterin der IKK, widmete sich diesmal dem aktuellen Kultgetränk, den Smoothis. Sie machte deutlich, was wirklich in den ach so gesunden Drinks steckt. Sie war stets dicht umlagert, erntete so manches „Aha!“ . Verschiedene Vereine, Sportgruppen und Fitnesscenter zeigen am Beispiel, was man für seine eigene Gesundheit selbst tun kann, wie man beweglich und fit bleibt. Mit von der Partie waren beispielsweise eine Gruppe vom Fitnesstreff Dommitzsch sowie vom „Fit & Fun“ aus Torgau. Bereits auf großes Interesse im Vorfeld gestoßen waren die angekündigten Gesprächsrunden mit bekannten Medizinern aus der Region. So stellte sich Oberarzt Dr. Andreas Held aus dem Kreiskrankenhaus Torgau dem Problem der Rückenschmerzen. Der international anerkannte Wirbelsäulenspezialist verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen. Sein Kollege, Oberarzt Lars Maiwald, beantwortete Fragen rund um den hohen Blutdruck und dessen Folgen. Die Chefärztin der Kinderabteilung des Kreiskrankenhauses, DM Edith Bieck, war Gesprächspartnerin von TZ-Chefredakteur Thomas Stöber zum Thema „Unsere lieben Kleinen …, aber wenn doch mal was passiert“. Christine Seifert, FÄ für Allgemeinmedizin, befasste sich mit der Frage: „Was tun, wenn ich auf Reisen krank werde?“. Durchaus provokant gemeint war die Frage: „Sport ist Mord, oder etwa nicht?“, der sich Sportarzt Dr. Frank Noack stellte.

Neben diesen Gesprächsrunden waren es immer wieder ganz persönliche Fragen und Themen, mit denen sich die Messebesucher an die Betreuer der verschiedensten Stände wandten. Die Palette reichte von Kassenleistungen über medizinische Hilfsmittel bis hin zu ganz speziellen Angeboten und Leistungen wie die Betreuung in Seniorenheimen, Leistungen des DRK und der Volkssolidarität – das Spektrum ließe sich noch beliebig fortsetzen.
Natürlich gab es neben Tipps, Informationen und Unterhaltung auch ein breites Angebot an Speisen und Getränken, das von den Messebesuchern gern genutzt wurde.  
 
www.torgauerzeitung.com

Jobs & Ausbildung

Interessieren Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Krankenhaus oder für eine Ausbildung im medizinischen Sektor?

Unsere Bildergalerie

Krankenhaus Video

 

Nächste Veranstaltung

17/03/20 Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Wir werden die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

ganzen Artikel lesen

Unsere Baby-Galerie

Unsere Baby-Galerie

Schauen Sie sich unsere Neugeborenen in der Babygalerie an und versenden Sie eine digitale Geburtsanzeige.

zur Baby-Galerie