Neue Spezialistin im Team

Dr. Inmaculada Palma und OA Dr. Andreas Held arbeiten eng zusammen

Torgau. Seit dem 1. November 2015 gehört Dr. Inmaculada Palma zum Team der Chirurgie am Kreiskrankenhaus Torgau. Sie ist Neurochirurgin.

 

Die 39-jährige Ärztin wurde in Spanien geboren und absolvierte dort auch ihr Medizinstudium. Am Universitätsklinikum in Madrid erwarb Dr. Inmaculada Palma ihren Facharzt. Acht Jahre arbeitete sie als Fachärztin in Spanien (Cadiz). Zahlreiche Kurse, speziell zur Wirbelsäule, besuchte sie. Während ihrer Arbeit in Cadiz gehörte eine umfangreiche operative Tätigkeit zu ihrem Aufgabenfeld. Bei einem Studienaufenthalt in Miami (USA) lernte sie ihren späteren Mann, Dr. Jorge Cantu, kennen, der heute als anerkannter Spezialist in der Augenarztpraxis am Glacis in Torgau tätig ist. Mit ihren beiden Kindern lebt die Familie in Torgau, fühlt sich hier schon richtig zu Hause, hat Freunde gefunden. „Schon nach kurzer Zeit habe ich gespürt, wie gut die Zusammenarbeit mit den Kollegen und dem Pflegepersonal am Kreiskrankenhaus Torgau funktioniert. Das ist sehr angenehm“, versichert sie.

Die ersten Wochen an der Klinik in Torgau führten Dr. Palma vor allem an die Seite von OA Dr. Andreas Held (60), der als absoluter Fachmann für Wirbelsäulenoperationen gilt. Beide standen und stehen gemeinsam am Operationstisch. „Uns geht es um ihre Einarbeitung in die operative Versorgung an unserem Haus sowie die konservative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen bzw. -verletzungen“, macht Dr. Held deutlich. Einen wesentlichen Bestandteil  macht die fachliche Vervollständigung im Bereich der endoskopischen Chirurgie aus. Dies soll das künftige Aufgabenfeld der jungen Ärztin sein. Eine solche Spezialistin zum Ausbau der minimalinvasiven Chirurgie   am Kreiskrankenhaus Torgau wird echt gebraucht. Dr. Inmaculada Palma wird voll in die chirurgische Abteilung integriert, hat dabei die gesamte Palette des Bereiches mit abzudecken. Dazu gehört dann speziell auch die Nachsorge von an der Wirbelsäule behandelten Patienten.

„Wir sind froh und glücklich, den neuen OP-Saal zur Verfügung zu haben. Er ist von der Größe und der Ausstattung her ideal“, schätzt OA Dr. Held ein. Gegenwärtig wird hier von ihm so viel operiert, wie in keinem Jahr zuvor. Die Nachfrage ist enorm. Das hat mehrere Ursachen. Zum einen sind es die Unfallverletzungen an der Wirbelsäule, die zugenommen haben, zum anderen werden degenerative Erkrankungen durch das zunehmende Alter der Menschen immer häufiger diagnostiziert. Ja und dann eilt OA Dr. Held  ja sein guter Ruf voraus, sodass es Patienten nicht nur aus der Region Torgau, sondern weit darüber hinaus zur Behandlung an das Kreiskrankenhaus Torgau zieht.

 

Die Neurochirurgie

 

umfasst als medizinisches Fachgebiet die Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und (Folgen von) Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Außerdem beschäftigt sie sich mit den entsprechenden Voruntersuchungen, konservativen Behandlungsverfahren und der Rehabilitation.

Das Fach ist eigenständig und wird weder der Chirurgie noch der Neurologie zugeordnet.

Jobs & Ausbildung

Interessieren Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Krankenhaus oder für eine Ausbildung im medizinischen Sektor?

Unsere Bildergalerie

Krankenhaus Video

 

Nächste Veranstaltung

17/03/20 Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Wir werden die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

ganzen Artikel lesen

Unsere Baby-Galerie

Unsere Baby-Galerie

Schauen Sie sich unsere Neugeborenen in der Babygalerie an und versenden Sie eine digitale Geburtsanzeige.

zur Baby-Galerie